öffentlich

Weihnachten „to go“

Wer in diesen Adventswochen abends an der Hoffnungskirche vorbeikommt, kann sich am Anblick des erleuchteten urigen Stalls erfreuen. Und nicht nur das. An der Glasscheibe hängt ein QR- Code mit folgendem Hinweis: Hören Sie hiereine unveröffentlichte Weihnachtsgeschichte des bekannten Heidelberger Autors Marcus Imbsweiler! Für die Passanten der Hoffnungskirche geschrieben! Einfach den QR- Code scannen… Herzliche Einladung! Na, …

Weihnachten „to go“ Weiterlesen »

Preisgekrönt

Beim Heidelberg Präventionspreis 2020 belegte die Hoffnungskirche überraschend den 3. Platz. Eingereicht hatten wir das Musikvideo „Vereint gegen Rassismus“, das 12 Kinder mit und ohne Migrationshintergrund bzw. Fluchterfahrung gemeinsam im Rahmen eines Ferienprogramms in den Herbstferien geschrieben und aufgenommen hatten. In Kooperation mit dem Diakoniewerk BW (Pastorin Daria Kraft) und den Musikproduzenten von VDSIS „Von der Strasse ins Studio“ …

Preisgekrönt Weiterlesen »

Einladung zu „Just people“

Einer unserer Leitsätze lautet: Wir setzen uns ein für eine gerechte Welt. Bereits seit mehreren Jahren unterstützen wir daher die Micha-Initiative, eine weltweite Kampagne und ein globales Netzwerk, das Christinnen und Christen zum Engagement gegen extreme Armut und für globale Gerechtigkeit begeistern möchte. Die Micha-Ortsgruppe Heidelberg bietet nun für alle Interessierten in direkter Nähe zur …

Einladung zu „Just people“ Weiterlesen »

Kleinkunst neben der Hoffnungskirche

Unter dem Titel „der ganz besondere Sommernachtstraum“ fand auf dem Parkplatz der Hoffnungskirche eine „organisierte Straßenkunstaktion“ statt. Clowns, Musik und Artistik standen auf dem Programm, organisiert u.a. vom Südstadtbüro. An drei Abenden wurden unterschiedliche kleine Plätze in der Südstadt und im Hasenleiser zur Bühne für die Künstlerinnen und Künstler. Nachdem Clown Pauso sich zum Vergnügen …

Kleinkunst neben der Hoffnungskirche Weiterlesen »

Die Landkarte der Ermutigung

34 Gemeinden mit interkulturellem Profil findet man auf der neuen „Landkarte der Ermutigung“ des ökumenischen Netzwerks „Gemeinde auf Augenhöhe“. Sieben Gemeinden davon sind aus dem Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden. Thomas Klammt, BEFG-Referent für Integration und Fortbildung und Teil des überkonfessionellen Netzwerks, ist der Meinung, dass „die Beispiele aus unserem Bund und anderen Kirchen zeigen: Gemeinschaft von …

Die Landkarte der Ermutigung Weiterlesen »