Das Leitbild der Hoffnungskirche

Von Oktober 2015 bis Juni 2016 haben wir im Rahmen eines moderierten Gesprächsprozesses gefragt, was für Grundlagen und Werte unser Gemeindeleben hat und haben soll. Es war ein intensiver gemeinschaftlicher Prozess mit hoher Beteiligung, der zu einem einmütigen Ergebnis geführt hat. In der Gemeindeversammlung am 5. Juni 16 wurde der folgende Text als Leitbild der Hoffnungskirche Heidelberg verabschiedet.

Wir sind in Christus gegründet, der uns Freiheit und Weite im Glauben schenkt.

  • Die Botschaft des Evangeliums erleben wir als Befreiung: Nicht das eigene Tun und Lassen rettet uns, sondern die Gnade Gottes. In Jesus Christus ist sie uns nahegekommen. Er ist der Grund unseres Glaubens.

  • Wir begegnen einander mit Respekt - auch bei unterschiedlicher Glaubensprägung und Erkenntnis. Wir lernen voneinander.

  • Wir feiern die Vielfalt des von Gott geschenkten Lebens. Im Gottesdienst drückt sich das unter anderem durch eine fröhliche Mischung der Musikstile aus: Ob Lobpreissongs oder Choräle, Band oder Orgel – alles ist möglich. Wir sind selbst immer wieder überrascht.


  • Wir sind eine bunte Gemeinde in der Südstadt für alle Generationen.

  • Menschen in allen Lebensphasen sind bei uns willkommen. Ein gutes Miteinander der Generationen ist für uns wesentlich. Es gibt Angebote für verschiedene Altersgruppen und Interessengebiete.

  • Kinder haben ihren Platz in der Mitte der Gemeinde. Im Kindergottesdienst und Biblischen Unterricht, der Jungschar und weiteren Angeboten lernen sie auf fröhliche Weise Gott und den Glauben kennen.

  • Gastfreundschaft ist uns wichtig. Wir erleben diese beim Kirchenkaffee und gemeinsamen Mahlzeiten nach dem Gottesdienst, in den Hauskreisen und bei privaten Einladungen.

  • Wir arbeiten gerne mit anderen Kirchen zusammen- bei uns in der Südstadt ebenso wie in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und der Evangelischen Allianz. Unser Stadtteil wird sich durch Zuzug vieler Menschen sehr verändern. Diese Entwicklung nehmen wir bewusst wahr und sind offen dafür, Verantwortung zu tragen.


  • Wir bieten Menschen, die fern ihrer Heimat sind, ein Zuhause.

  • Menschen aus vielen Ländern und Kulturen fühlen sich der Hoffnungskirche zugehörig.

  • Wir heißen Flüchtlinge willkommen, die vorübergehend oder dauerhaft in Heidelberg leben. Wir versuchen, ihrer Not zu begegnen und ihnen das Ankommen zu erleichtern.

  • Menschen, die für eine bestimmte Zeit in unserer Stadt sind, wie Studierende und Auszubildende, finden bei uns leicht Anschluss.


  • Wir ermutigen einander im Glauben zu leben und laden dazu ein.

  • Durch die Beschäftigung mit der Bibel erfahren wir Gottes Reden und Wirken. Predigten, Seminare und der Austausch in Kleingruppen lassen den Glauben lebendig und konkret werden.

  • In den Höhen und Tiefen unseres Lebens sind die Gemeinschaft und der Glaube eine Kraftquelle für uns. Wir üben uns in wertschätzender Begegnung und bieten persönliche Seelsorge an.

  • Wir ermutigen zu persönlichem Engagement. Jeder darf sich in unserer Gemeinde mit seinen Gaben und Ideen einbringen. Wir schätzen Eigeninitiative und verantwortliches Mitgestalten und bieten dafür Begleitung und Schulung an.


  • Wir setzen uns ein für eine gerechte Welt.

  • Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung sehen wir als herausfordernde Themen und zugleich als klaren Auftrag. Wir wollen uns nicht entmutigen lassen und auch kleine Schritte der Umsetzung erstnehmen.

  • Wir ermuntern einander zu einem Lebensstil, der verantwortlich mit den Ressourcen der Erde umgeht.

  • Wir unterstützen partnerschaftlich ausgerichtete Hilfs- und Missionsprojekte in Malawi und der Ukraine. Aus unserem Glauben an Jesus Christus schöpfen wir Hoffnung für unsere Welt.

  • Impressum