Die Welt verliert ihren Atem

Die Welt verliert ihren Atem.
Ohne Atem kein Leben. Ohne Atem keine Kreatur.

Schon die Schöpfungsgeschichte lenkt unseren Blick auf das Entscheidende allen menschlichen Lebens: Gott haucht dem Menschen mit Seinem Atem das Leben ein „und so ward der Mensch ein lebendiges Wesen“.
Jeden Tag leiden und sterben Menschen an dem neuartigen Covid-19 Virus. Er greift die Lunge an und raubt den Atem. Es ist einfach nur schrecklich!

Um einen Menschen zu bangen, der nicht mehr aus eigener Kraft atmen kann, mussten wir schon vor Monaten bei unserem Enkel erleben – ein Virus, der u.a. die Atmung angegriffen hatte und binnen kürzester Zeit diese fast gänzlich stoppte. Inzwischen kehrt langsam der Atem und das Leben in ihn zurück – jeder eigene Atemzug mehr ist ein Fest für die Seele und lässt so dankbar werden für jedes flehentliche Gebet, das gesprochen wurde und wird.

Mich tröstete in den letzten Monaten zu wissen, dass Gottes Atem mehr bedeutet als nur die physische Lebenserhaltung des Menschen: es bedeutet das Leben ansich – alles, was uns als Menschen ausmacht.

Gott selbst hat uns das Leben geschenkt – ER hat uns durchhaucht mit Seinem Heiligen Geist und in Seinem Angesicht dürfen wir sein und bleiben, für immer.

Wir Menschen bedürfen Seines Atems, gerade jetzt!

Ich wünsche uns allen, dass Er uns am Leben erhalten möge und wir summend und singend beten können:

Heil´ger Geist, komm wirke unter uns,
Mit Freiheit und mit Macht,
Mit Liebe und mit Kraft,
Atem Gottes, Atem Gottes
Atem Gottes, wirke unter uns!

…bis wir uns wiedersehen und uns wieder richtig umarmen können!
Bleibt bewahrt!

Christiane K.

1 Kommentar zu „Die Welt verliert ihren Atem“

  1. Liebste Chris und lieber Jürgen,
    in Gedanken bin ich ganz viel bei Euch und bei Jitka und ihrer Familie.
    Seid ganz herzlich gedrückt,
    Heike

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.